ACHTUNG !

Bitte benutzt für eure Anmeldung für das Auffahrtsturnier Holziken die Formulare auf der HP der SPHA oder SWRA, da sich in den Formularen im WESTERNER bezüglich der Juniorklassen der LK 1/2 A+B ein Fehler eingeschlichen hat. Besten Dank!

Link für direkte Online-Anmeldung:

http://www.jotformeu.com/form/51022269843352

Liebe Mitglieder,

Wegen unserer neuen Turniersoftware WesTOP ist es zwingend nötig, dass ihr eure SWRA-Mitgliederbeiträge vor der Anmeldung an ein SWRA-Turnier bezahlt habt, sonst kann eure Anmeldung nicht erfasst werden.

Wir danken euch für eine baldige Einzahlung eurer Beiträge.

 

9. März 2015      Der Vorstand SWRA

 

Zum Beschlag in Reiningprüfungen

Ausgangslage

Gemäss EWU-Regelbuch Art. 7003 führt das Einreiten in eine Reiningprüfung ohne geeigneten Beschlag der Hinterhufe zur Disqualifikation.

Die Richterschaft hat die Anforderungen an den geeigneten Beschlag aktuell wie folgt definiert: In den Reining-Prüfungen dürfen nur noch Pferde mit glatten, genagelten Hinterhufeisen starten. Das Tragen von Hufschuhen ist nur an den Vorderhufen erlaubt. Die Entscheidung, ob ein Verstoß gegen diese Regelung vorliegt, obliegt dem jeweiligen Richter.

Die Richterschaft hat dies aus Tierschutzgründen so entschieden, da verhindert werden soll, dass ein Pferd, das von sich aus stoppen möchte, wegen ungeeignetem Beschlag daran gehindert ist und sich so verletzen könnte.

Es könnte sein, dass diese Regelung in Zukunft noch ausgedehnt wird auf Superhorse, weil es da auch Sliding Stopps gibt.

 

Zur Situation in der Schweiz

Der Vorstand der SWRA ist der Meinung, dass dieser Entscheid am Ziel vorbeischiesst. Wir sehen das Hauptproblem nicht in ungeeignetem Beschlag, sondern bei den für Sliding Stopps ungeeigneten Böden. Wir haben in der Schweiz zuwenig Anlagen mit geeigneten Böden fürs Reining.  Im Jahr 2015 zum Beispiel kann die SWRA leider kein Turnier auf einer Anlage durchführen, die einen Reiningboden aufweist. Es ist deshalb viel wichtiger, dass die Reiter ihre Ritte und vor allem die Rundowns den Bodenverhältnissen anpassen, egal was für einen Beschlag sie haben.

Der Vorstand der SWRA hat deshalb in seiner Sitzung vom 17. November 2014 beschlossen, im Schweizer Zusatz den letzten Punkt im Art. 7003 zu ersetzen durch „der Teilnehmer hat die Rundowns dem Beschlag des Pferdes sowie den Bodenverhältnissen anzupassen“. Begründung:

  • Wir möchten Einsteiger nicht dazu zwingen, ihre Pferde mit Sliding Eisen zu beschlagen, nur weil sie einmal ein Reining versuchen möchten
  • Wir möchten verhindern, dass Reiter, die Sliding Eisen drauf haben, darin einen Freipass zum „runterbrettern“ sehen, egal wie die Bodenbeschaffenheit ist
  • Reiter, die Pferde kaufen, die von sich aus gut stoppen, wollen sowieso Reining reiten und haben Sliding Eisen drauf

 

Ein sauberes Anhalten aus dem Galopp sollte unter den gegebenen Verhältnissen besser bewertet werden als ein rasanter Rundown, der zu einem für das Pferd offensichtlich schmerzhaften Stopp führt.

Auf den Abreitplätzen achten die Turnierstewards darauf, dass die Pferde den Bodenverhältnissen entsprechend geritten werden.

9. März 2015      Der Vorstand SWRA

Veränderungen im SWRA-Vorstand

Für die kommende Generalversammlung haben Andrea Gerber, Thomas Gerber und Simon Zimmermann ihren Rücktritt angemeldet. Wir bedauern das sehr, respektieren aber ihre Entscheidung. Wir danken den Zurücktretenden herzlich für Ihren Einsatz für die SWRA.

Nun wird es an der Generalversammlung wider Erwarten Neuwahlen geben, um die entstandenen Lücken zu schliessen. Wir suchen deshalb Mitglieder mit unterschiedlichen Erfahrungshintergründen. Z.B. brauchen wir für das Amt des Kassiers eine Person mit professioneller Erfahrung in Buchhaltung und Finanzen. Eine andere Person könnte uns mit soliden Informatikkenntnissen (Datenbanken, Internet etc.) sehr helfen. Eine Marketingfachperson könnte dem Verein auch sehr nützlich sein. Wichtig ist vor allem aber die Bereitschaft zum Teamwork und zum Einsatz zugunsten der SWRA.

Gerne nehmen wir eure Meldungen an der Generalversammlung entgegen. Bis Samstag!

Liebe SWRA Mitglieder

Leider hat sich bei der GV Einladung ein Fehler eingeschlichen. Auf der hinteren Umschlagseite (Anmeldeformular) sind die Daten nicht abgeändert worden.

Ihr könnt euch natürlich trotzdem mit diesem Anmeldetalon anmelden, aber bitte achtet nicht auf die Daten.

Korrekt wäre:

GV in Bern 28. Februar 2015    Anmeldung/Abmeldung bis 21. Februar 2015

Bitte entschuldigt den Fehler und danke für eure Kenntnisnahme.

Doris Hirter

SWRA Geschäftsstelle

Wir begrüssen die Rheintaler Westernreiter als neue Regionalgruppe der SWRA und wünschen ihr einen guten Start.

Es freut uns dass Nicole Schmid und Sebastian Scheifele sich entschlossen haben, im 2015 ein SWRA-A-Turnier durchzuführen:

Datum:    26. – 28. Juni 2015

Ort:          NPZ Bern

Klassen:  SWRA LK 4 – 1 / FM Western / Offene Prüfungen

Damit haben wir jetzt 4 A-Turniere im 2015:

18. – 19. April          A-Turnier Totally Western Gossau

14. – 16. Mai             A-Turnier mit SPHA in Holziken

26. – 28. Juni           A-Turnier im NPZ Bern

10. – 11. Oktober      A-Turnier Final Countdown Holziken

Wir danken allen Turnierveranstaltern herzlich für ihre Bereitschaft, für die SWRA Turniere zu organisieren und wünschen ihnen schon jetzt ein erfolgreiches Turnier.

Liebe SWRA Mitglieder

 

Für die BEA PFERD 2015 vom 24. April – 3. Mai suchen wir 2 Reiter/Pferde Paare, die gut harmonieren, einen gewissen Ausbildungsstand haben und bereit sind, (möglichst) 10 Tage an der BEA das Westernreiten dem Publikum näher zu bringen. Dies in den versichiedenen Disziplinen, wie z.B. Trail, Reining, Ranchhorse etc.

Weitere Auskünfte erteilen wir gerne:

http://www.pferd-messe.ch/desktopdefault.aspx/tabid-615/

 

Letztes Jahr wurde an einigen Turnieren die Disziplin “Ranch Horse Pleasure” als freie Prüfung angeboten und fand grossen Anklang bei den Turnierteilnehmern. Auf vielseitigen Wunsch wird diese Disziplin nun ab 2015 unter dem Namen “Ranch Riding” eine offizielle Disziplin in allen Leistungsklassen und es gibt auch Leistungspunkte dafür. Die Regeln und Pattern sind in etwa so, wie sie letztes Jahr im Ranch Pleasure angewandt wurden und werden im neuen Regelbuch detailliert aufgeführt. Das neue Regelbuch für die Jahre 2015/2016 wird den Mitgliedern im Februar 2015 zugestellt.

Es freut uns, dass die Totally Western-Crew sich entschlossen hat, dieses Jahr wieder ein SWRA-A-Turnier durchzuführen und zwar am

18./19. April 2015 in Gossau ZH

Damit haben wir jetzt schon 3 A-Turniere im 2015 und wir sind immer noch daran, weitere Turniere zu organisieren.

 

Wir danken den Turnierveranstaltern schon jetzt ganz herzlich für ihren Einsatz!